Willkommen auf der Seite www.hilf-aethiopien.de

 

ÄTHIOPIEN,  eines der ärmsten Länder der Welt,

das im Osten – am Horn von Afrika liegt.

Wie kommt man da hin? Gibt es Zufälle??


Doris Kliehm hilft nunmehr seit 22 Jahren Bedürftigen in Äthiopien mit hier privat gesammelten Spenden.


Sie war der Einladung einer Hilfsorganisation gefolgt und 1994 mit vielen Ängsten vor diesem ihr unbekannten Land nach Äthiopien gereist – und ihr Herz ist hängen geblieben an der Schönheit dieses Landes und gleichzeitig bei den Ärmsten der Armen.


Frau Kliehm bewältigt das Sammeln von Spendengeldern in Deutschland sowie deren Verteilung vor Ort, die Kontakte zu gemeinnützigen Organisationen und Kirchengemeinden, die Vermittlung von Patenschaften und dem damit verbundenen nicht unerheblichen verwaltungstechnischen Aufwand bisher ganz alleine, so dass nicht, wie sonst so oft, ein erheblicher Anteil der eingegangenen Spendengelder bereits für den Verwaltungsapparat verbraucht wird. Alle Kosten, incl. Flugticket und Unterkunft, trägt sie selbst als ihren Beitrag zur Hilfe in Äthiopien, doch inzwischen gibt es einige gute Freunde, die sie privat unterstützen, so dass die Spenden niemals angetastet werden und jeder Cent seinen Weg zu den Bedürftigen findet.


Im Januar 2017 ist sie zum 22. Male für einige Wochen nach Addis Abeba gereist, um die gesammelten Spenden persönlich an die Ärmsten der Armen weiter zu geben. Mit ihrem äthiopischen Begleiter Abebe, sowie Helfern der dort ansässigen Meserete Kristos Church (MKC) besuchte sie die armseligen Hütten, um sich vor Ort ein Bild davon zu machen, wo die mitgebrachten Spenden am dringendsten benötigt werden.


Die Frankfurter Rundschau“ berichtet: „Mutter für Äthiopien“ vom 11.03.2010

Die Offenbach-Post berichtet: „Unermüdlicher Einsatz für Äthiopien“ vom 13.03.2010

Die „Frankfurter Neue Presse“ berichtet: „Mit 50 Euro Berge versetzten“ vom 03.01.2007.


Wer möchte kann Doris Kliehm gerne bei ihren großen Bemühungen unterstützen, das unbeschreibliche Elend vieler Familien in Äthiopien ein wenig zu lindern.


Die Dankbarkeit der Menschen, die Liebe und die Herzenswärme, die ihr entgegen gebracht werden, möchte sie gerne an die Helfer weitergeben.


Spenden werden erbeten an (das Konto wurde nur für Äthiopien angelegt!)


Doris Kliehm

Frankfurter Sparkasse

IBAN: DE91 5005 0201 1245 6535 88

SWIFT-BIC: HELADEF1822

Konto-Nr. 1245653588

Blz. 500 502 01